Landkreis sagt 2. Rückkehrertag ab

Die Verwaltungsleitung der Kreisverwaltung Mansfeld-Südharz hat den für den 28. Dezember geplanten 2. Rückkehrertag Mansfeld-Südharz abgesagt.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber es blieb uns keine Wahl. So eine Veranstaltung benötigt eine ausreichende Zeit der Vorbereitung. Wir mussten uns entscheiden, um die mehr als 40 Aussteller, die ihre Teilnahme bereits zugesagt haben, nicht mit einer kurzfristigen Absage vor Weihnachten im Regen stehen zu lassen. Realistisch betrachtet wird sich die Corona-Pandemie-Lage bis zum Weihnachtsfest nicht so stark verbessert haben, dass Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehreren Teilnehmern möglich und ratsam sind“, erläuterte Landrätin Dr. Angelika Klein die Entscheidung.

„Zurück in die Heimat“, unter diesem Motto wollten der Landkreis Mansfeld-Südharz, die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH, die Sparkasse MSH und die Agentur für Arbeit am 28. Dezember 2020 den 2. Rückkehrertag veranstalten.

2. Rückkehrertag Mansfeld-Südharz am 28. Dezember 2020

Impressionen vom 1. Rückkehrertag Mansfeld-Südharz in der Mammuthalle von Sangerhausen.

Weitere Auflage des Rückkehrertages geplant – Landkreis Mansfeld-Südharz lädt Rückkehrwillige am 28. Dezember 2020 ein

Nach der erfolgreichen Premiere des Rückkehrertages im Landkreis Mansfeld-Südharz im Dezember 2019 wird es auch in diesem Jahr ein entsprechendes Angebot für Rückkehrwillige geben. Am 28. Dezember 2020 sind Interessierte eingeladen, sich von 10 bis 13 Uhr in der Mammuthalle über Jobangebote, Kita- und Schulstandorte, Wohnraum oder Baugrundstücke zu informieren.„Wir ziehen nach unserem ersten Rückkehrertag ein durchweg positives Fazit“, sagte Landrätin Dr. Angelika Klein. „300 Besucherinnen und Besucher müssen für uns Grund genug sein, auch in diesem Jahr dieses Angebot vorzuhalten. Wie wirgesehen haben, gibt es genug Rückkehrwillige, die in ihrer alten Heimat – im Landkreis Mansfeld-Südharz – eine neue Perspektive suchen. Unternehmen und Institutionen solltenden Termin in ihrer Jahresplanung berücksichtigen, detaillierte Informationen folgen. Unternehmer, die Fachpersonal suchen, können sich für eine Teilnahme am Rückkehrertag ab sofort vormerken lassen: Vormerkung

„Ich hoffe, wir können den positiven Schwung des ersten Rückkehrertages nutzen, um noch mehr Unternehmen für einen Stand in der Mammuthalle zu begeistern“, erklärte Landrätin Dr. Klein, „schließlich hat sich gezeigt, dass es sich lohnt, Jobangebote direkt vor Ort zu präsentieren.“

Mit Kind und Kegel nach Sangerhausen

Angebot des Landkreises stieß bei vielen Rückkehrwilligen auf offene Ohren – bereits nach einer Stunde über 100 Interessenten

Gepostet von Landkreis Mansfeld-Südharz am Freitag, 27. Dezember 2019
Bereits eine gute Stunde nachdem sich die Türen für den ersten Rückkehrertag in der Mammuthalle in Sangerhausen geöffnet hatten, konnte Landrätin Dr. Angelika Klein bereits den 100. Interessenten begrüßen. Das Angebot von knapp 40 Firmen bliebt auch im Verlauf des Tages weiterhin gut nachgefragt. Manch Interessent kam in Familie, mit Frau bzw. Mann, Kindern und Hund. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden.

Knapp 70 Stellenangebote online

Der 1. Rückkehrertag im Landkreis Mansfeld-Südharz rückt näher. Seit heute sind knapp 70 Stellenangebote von Unternehmen aus dem Landkreis online. Für diese Arbeitsstellen suchen Firmen am 27. Dezember von 10.00-14.00 Uhr in der Mammuthalle in Sangerhausen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Willkommen sind an diesem Tag natürlich nicht nur Rückkehrer, sondern auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die nicht im Landkreis ansässig sind, sich aber vorstellen können, hier zu arbeiten.

Seit heute auch online: Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote.

Mehr als 20 Unternehmen dabei

Mehr als 20 Unternehmen aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz werden zum 1. Rückkehrertag am 27. Dezember in der Mammuthalle in Sangerhausen attraktive Arbeitsangebote unterbreiten. Interessenten können sich an dem Tag zwischen 10.00 und 14.00 Uhr allgemein über diese Stellenangebote informieren, oder aber gleich zum Einstellungsgespräch schreiten.